Mathematik für Solawisti

Der Winter ist ja generell eine Zeit des Rück- und des Vorblicks. Das Schöne am Gemüsebau: Durch die Winterruhe der Natur ist die Arbeit auf dem Acker tatsächlich weniger umfangreich, so dass auch wirklich Zeit und Muße da ist, um die einzelnen Kulturen zu evaluieren und Pläne für die neue Saison auszuarbeiten. Für 2021 planen wir mit 100 Ernteanteilen. Was heißt das für die Fläche an Möhren, Feldsalat oder Blumenkohl?

Weiterlesen…

[Gärtnerbrief] 2020/49 – „Giftspritze im Winter?“

Nun sind die Tomaten und Paprika erfroren. Die Nächte am Wochenende waren deutlich kälter, als ich erwartet habe. Im Folientunnel habe ich am Montagfrüh -6°C gemessen – da waren die noch verbliebenen Früchte tief gefroren und geplatzt. Normalerweise kann ein solcher Folientunnel etwa 3°C in der Nacht puffern, aber es hängt natürlich immer von den jeweiligen lokalen Bedingungen ab. Die Frostnacht war so lang (es begann schon um 16 Uhr zu frieren), dass die Kälte ausreichend Zeit hatte, die verbliebene Wärme aus dem Tunnel zu verdrängen.

Weiterlesen…