Hoffest – Drei Jahreszeiten in drei Stunden

Am 9. April 22 haben wir unser erstes Hoffest veranstaltet.
Das Wetter bot uns allerlei aus drei Jahreszeiten: überwiegend Sonnenschein, doch auch Sturm, Hagel, Schnee und Regenschauer. Trotzdem konnten wir uns über rund 200 Besucher, darunter auch viele Nachbarn aus den angrenzenden Siedlungen freuen.
Mehr als 350 Portionen selbstgebackenes Herzhaftes und Süßes hatten unsere Mitglieder in Brot-Tüten verpackt, dazu gab es regionale Bio-Getränke, Kaffee und Tee.

Ein Einblick in die Idee der Solidarischen Landwirtschaft

Einige unserer Mitglieder haben kleine Besuchergruppen über das Gelände geführt und gaben so den Gästen einen Einblick in die Idee und Praxis der Solidarischen Landwirtschaft. Außerdem stellten sich einige Nachbar-Solawis aus dem Umland vor. Im Folientunnel sprach Gärtner und Betriebsleiter Julian König außerdem über den partizipativen Gartenbau im Solawi-Kontext, auf der Deele Landwirt Jobst Brockmeyer über die Entstehung der ersten Bielefelder Solawi. Dabei wurde klar, dass es viel gemeinschaftliches Entscheiden und Handeln erfordert, um die Landwirtschaft nachhaltig zu verändern.

Kommentare sind geschlossen.