SoLaWi Bielefeld Newsletter #6

Der Mai hat Regen und Sonne gebracht, und das heißt, unsere Pflanzen sind richtig gut durchgestartet. Der Folientunnel ist mittlerweile fast voll belegt, auf den Beeten im Außenbereich findet schon bald der erste Fruchtwechsel statt. Lest hier unseren Bericht von den einzelnen Phasen.

Bis bald
– dein Team der SoLaWi Bielefeld


Erdbeerpflanzen,  28.04.

Über E-Mail kommt eine Nachricht von Jobst: Es ist Regen angesagt, die Erdbeeren könnten vorher noch in die Erde. Kurzfristig werden vier Helferlein gesucht, die sich auf die Pflanzmaschine setzen. Und da unsere interne Kommunikation schon ganz gut klappt, steht am nächsten Tag alles bereit.

Jobst pflügt den Acker und macht ihn pflanzfertig, bei einem Kollegen wird die Maschine geliehen.Tiefgekühlte Erdbeerpflänzchen stehen in einigen Kisten zum Antauen in der Sonne. Auf dem Pflanzanhänger können vier Personen Platz nehmen. Bequem ist anders, aber es ist ja nur für ein paar Stunden… 

Die Erdbeerpflänzchen kommen in die Erde

Mit Minimalgeschwindigkeit geht es über das Feld, trotzdem fühlt es sich ein bisschen nach Akkordarbeit an. Mit der Zeit bekommen alle ein Gefühl dafür, wie die Setzlinge zu führen sind, damit sie gut in der Reihe stehen. 

Jetzt, fast vier Wochen später, haben sich die Erdbeeren prächtig entwickelt. Freut Euch auf die kleinen roten und – bei diesem Wetter – sicher wunderbar süßen Früchte.


Noch mehr Jungpflanzen, 2. und 4. Maiwoche

Bei einigen Pflanzenpaten waren noch Tomaten, Gurken und Bohnen untergebracht, die nun in den Folientunnel umgezogen sind. Rund 30 Grad ist es dort warm, beim täglichen Gießen möchte man sich am liebsten gleich selbst unter die Tülle stellen.

Die Außenbeete sind bereits auf 30 angestiegen, das heißt 30-mal sind 80 Zentimeter mal 30 Meter bepflanzt. In der zweiten und vierten Maiwoche kamen nämlich rund 5000 weitere Jungpflanzen an.

Der voll belegte Folientunnel

Was gibt es mittlerweile alles bei der Bielefelder SoLaWi zu mümmeln? Neben den schon genannten Pflanzen u.a. Kartoffeln, Zuckermais, Kürbis, Schnittlauch, Rote Bete, Rüben, Zwiebeln, Sellerie, Eichblatt, Zucchini, Tomaten, Gurken, Stangenbohnen, Paprika, Auberginen und Kiwis. – Kiwis??? Echt jetzt? Nein, natürlich nicht, dafür ist im Folientunnel leider kein Platz mehr.


Erste Ernte und Beikrautregulierung

Mitte Mai war es schon soweit: Radieschen, Spinat, Salat und Petersilie waren die ersten Feldfrüchte, die geerntet werden konnten. Sie sehen gut aus, gesund und knackig. 

erste Ernte

Damit das so bleibt, gibt es neben dem Erntetag am Freitag nun auch einen Beikraut-Tag am Samstag: Immer ab 14 Uhr entfernt eine wechselnde Truppe den unerwünschten Aufwuchs per Hand von den Beeten.

Diese ansonsten eher ungeliebte Arbeit wird auf dem Engelingshof genauso gewissenhaft erledigt wie andere Aufgaben. Verlässlich viele Helfer/innen finden sich zu den einzelnen Terminen ein. Und wie es sich für einen biologisch wirtschaftenden Betrieb gehört, gibt es jetzt auch einen eigenen Kompost.

Kompost

Auch die Landwirtsfamilie – Jobst, Renate und Caspar – ist permanent vor Ort. Die drei reagieren nicht nur sofort, wenn spontan ein paar hundert Jungpflanzen geliefert werden. Sie stehen auch jeden Tag stundenlang beim Wässern. Einerseits wollen die Pflanzen gut angegossen werden, andererseits knallt die Sonne ganztags auf die Fläche und ein scharfer Wind fegt darüber.


Weitere Planungen

Da das Gießen so viel Zeit bindet und kaum noch zu bewältigen ist, wird es bald eine Tröpfchenbewässerung geben. Außerdem werden wir mulchen, um die Austrocknung und Erosion durch den Wind zu reduzieren. 

Wenn die Ernte umfangreicher wird, werden wir außerdem einen Raum mit Waage und Regalen benötigen. Und wenn es wieder erlaubt ist, könnte auch ein Abhol-Café organisiert werden. Es haben sich mittlerweile sieben Leute gefunden, die sich hierzu schon Gedanken machen. Zudem sind Ideen für eine Kühlung gefragt, denn bis alle ihr Gemüse abgeholt haben, leidet es doch ziemlich, vor allem am Samstag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.